Zentralstaubsauger-Erfahrungen

Erfahrungen mit Zentralstaubsaugern

Ich habe mich schon ein wenig mit Zentralstaubsaugern beschäftigt.

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen maximal einen 9m Schlauch zu verwenden, und demendsprechend viele Anschlüsse einzubauen. Der 9m Schlauch mit seinen ca. 2 kg ist noch gut zu transportieren. 

Evtl. auch darüber nachdenken ob man nicht ein System nimmt welches man am Handgriff ein- und ausschalten kann und nicht beim Einstecken gleich loslegt. Die Anschlüsse setzt man auf Steckdosenhöhe.

Wenn Zentralstaubsauger dann auch auf jeden Fall Kehrleisten, ich werde drei Stück verbauen, Küche, Diele und unter/neben den Kaminofen.
------------------------------------

So ein Zentralstaubsauger ist zwar etwas teurer als der Staubsauger aus'm Baumarkt, aber spielt leistungsmäßig und vom Komfort her in einer ganz anderen Liga. Man muß nicht Allergiker sein, um die Vorteile zu genießen. Wer kennt das nicht, dass es beim und nach dem Saugen mit dem Standard-Teil im ganzen Haus erst mal nach Hund stinkt oder was auch immer zuletzt gesaugt wurde. Standard-Staubsauger ist eine Feinstaub-Aufwirbel maschine! 
Der Sinn dieser Anlage liegt meiner Meinung nach ganz klar auf der Hand. Man hat deutlich weniger staubbelastung im Haus da die Abluft nach draußen geleitet wird. Keine Geräusche mehr beim saugen. Und man muss nicht immer das Ding hinter sich herziehen. Nach kurzer Zeit hat man sich auch an den langen Schlauch gewöhnt. 
-------------------------------------
Nicht nur eine Dose für das gesamte System einplanen. 
Wenn die Wohnfläche wirklich so gering ist müssen es zwar nicht 8 Dosen sein, aber zwei sind nie zuviel, dafür kann es dann evtl. der kürzere Schlauch sein. 

Absolut unverzichtbar ist eine Kehrdose wie vorhin schon angesprochen. 
Das ist eine Klappe die in den Sockel der Küche eingebaut wird. Kehrt man nun zB. in der Küche die Krümel zusammen muß man nicht den Schlauch rauskramen und anstecken sondern kehrt zur Dose hin, kippt diese mit dem Fuß auf und kehrt den Kehricht in die Dose und weg ist er auch schon. 

Eine absolut tolle Erfindung, die das tägliche Leben massiv erleichtert und im Vergleich zur ganzen Anlage einen lächerlichen Aufpreis kostet. 
Den Platzgewinn empfinde ich auch nicht als Hauptvorteil - viel mehr dagegen die Tat-sache, dass die eingesaugte Luft nicht im Raum umher-gewirbelt wird, sondern direkt ins Freie geleitet wird. Mir als Allergiker ist dadurch schon sehr geholfen. 
-------------------------------------
Also wer eine anständige Staubsauganlage kauft und diese richtig installiert wird, gibt es überhaupt keine Prob-leme mit der Saugleistung. Dabei ist es dann auch egal, ob man einen dicken Teppich oder sonst irgendwas saugt. Wer natürlich einfach irgend-was kauft und sich nicht aus-reichend informiert hat auch nicht viel Spaß an seiner zen-tralen Staubsauganlage.

-----------------------------------
Für Hausstauballergiker ist eine Zentralstaubsauger- An-lage auf jeden Fall sehr gut. Das Gerät sitzt im Keller oder in der Garage und die Abluft wird nach draußen abgeleitet. Hygienischer kann man eigentlich nicht Staubsaugen.
------------------------------------
Für Hausstauballergiker ist die Anlage auf jeden Fall sehr gut. Das Gerät sitzt im Keller oder in der Garage und die Abluft wird nach draußen abgeleitet. Hygienischer kann man eigentlich nicht Staubsaugen.


Auch ich habe eine solche Anlage.Ist einfach unschlag-bar, der Komfort, kein schlep-pen mehr und immer griffbereit. 
Teuer finde ich die Anlagen nicht wirklich, sie halten ja auch weit länger als normale Sauger.Und Filtertüten brauche ich bei meiner auch nicht mehr kaufen. 
------------------------------------
Es ist ja bei einer zentralen Staubsauganlage so, dass die Anlage wirklich zu einem Teil des Hauses wird. Die Anlage ist dabei dann ebenso ein verankerter Bestandteil des Hauses wie die Heizung und die Wasserversorgung. Außerdem erhöht eine solche Anlage natürlich auch den Wert der Immobilie in der die Anlage eingebaut ist. 

Ich habe mich letztens mit meinem Opa unterhalten, der auch eine Zentralstaubsauger- Anlage hat, und der meinte auch er würde nie wieder da-rauf verzichten wollen, gerade weil er in seinem alten Fach-werkhaus sehr steile Treppen hat und es mit einem norma-len Bodenstaubsauger wirk-lich sehr umständlich wär das komplette Haus zu reinigen. 

Aber man sollte bei einer solchen Anlage dann nicht das falsche Sparen anfangen. Man sollte immer auf Qualität achten und nicht das billigste nehmen. Diese Anlagen kann man ohne Probleme mehrer Jahrzente nutzen. So hat man dann eben auch einen dem-entsprechenden Kosten/Nutzen Faktor. Für das was zentrale Staubsaug-anlagen leisten und dafür wie beständig sie sind, sind sie wirklich günstig. Meiner Meinung nach eine sehr gute Investition in die Zukunft. 

Ich kann die zentralen Staubsauganlagen wirklich nur jedem empfehlen. Gerade wenn man neu baut ist der Einbau kein Problem.

Neuer Text
Share by: